Congo

Name: Congo

Geschlecht: männlich

Geb.: 04 / 2010

Rasse: Jagdhund-Mix

Größe/Gewicht: 60 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle Raum Köln

 

Er ist freundlich allen gegenüber. Er kann alleine sein, will auch mal seine Ruhe, sucht aber auch oft die Nähe. Er macht sich bemerkbar, wenn etwas ist. Klar, er zieht mal gerne, wenn wir draußen sind, aber wenn die Leine zu Ende ist, bleibt er eigentlich stehen und wartet geduldig. Das finde ich toll und das bekommt man sicher auch noch besser in den Griff. Im Haus bellt er gar nicht. Ich empfinde ihn als sehr pflegeleicht. Er reagiert, wenn ich mit ihm schimpfe, wegen seinem Fuß. Der Verband kann immer noch nicht weg und er versucht immer wieder, daran zu knabbern. Das ist echt die einzige Sorge, die ich bei ihm habe.
Er hat einen starken Jagdtrieb, daher braucht er schon jemanden, der die Kraft hat, ihn zu bändigen. Aber eigentlich ist er ein echt sanftmütiger Typ. Das Gezicke oder Geknurre meiner Hündin versucht er zu ignorieren oder zu umgehen. Ich denke, er lässt sich sehr auf seine Bezugsperson ein. Er geht sehr gerne raus und freut sich riesig, wenn es los geht. Ich glaube, ihm ist kein Weg zu weit. Natürlich merkt man hier und da auch sein Alter, gar keine Frage. Manchmal ist er etwas tolpatschig oder etwas wackelig auf den Beinen. Das Aufstehen bereitet ihm schon manchmal etwas Mühe. Ist ja aber auch ein Oppa, der darf das 😂 Er ist neugierig, agil, kraftvoll, absolut liebenswert und er hat es sowas von verdient, eine wirklich nette Familie zu finden. Diese Woche war auch mal eine Freundin mit Kleinkind hier. Hatte er auch überhaupt kein Problem mit. Dennoch denke ich, dass ältere Kinder die bessere Wahl wären, da sie besser mit seinem Alter umgehen können. Katzen findet er zumindest draußen eher jagenswert 😁 Wie gesagt, momentan blafft er draußen eigentlich alle an. Das empfinde ich aber nicht als aggressiv. Daran lässt sich sicher auch noch arbeiten, es bedarf nur etwas Zeit. Er ist ein guter Fresser, lässt aber durchaus auch mal etwas im Napf, wenn er genug hat. Er trinkt recht viel, daher sollte man regelmäßig mit ihm nach draußen. Trotzdem ist er stubenrein. Er zeigt an, wenn er dringend nach draußen muss. Hier hat ihn wirklich jeder ins Herz geschlossen 🥰

Er lässt mich an seinem Bein hantieren, manchmal mit etwas Widerwillen, aber er wäre niemals böse mir gegenüber. Wenn Yonca und er fressen, wird er auch niemals aggressiv … auch nicht, wenn Yonca an seinen Napf geht. Gemeinsames Leckerli fressen, verläuft auch sehr harmonisch und er wartet, bis er an der Reihe ist
… er ist definitiv ein Träumchen. Er hat jemanden verdient, der ihn liebt und sich gerne die Zeit für ihn nimmt. Er belohnt das auch mit seinem Zutrauen und der Suche nach Nähe. Er ist freundlich allen gegenüber. Er kann alleine sein, will auch mal seine Ruhe, sucht aber auch oft die Nähe. Er macht sich bemerkbar, wenn etwas ist. Klar, er zieht mal gerne, wenn wir draußen sind, aber wenn die Leine zu Ende ist, bleibt er eigentlich stehen und wartet geduldig.