Mistu und Troll

Mistu (geb. Juni 2018) ist ein richtiger Überlebenskünstler. Er wurde als 3 Wochen altes Baby in einer betreuten Kolonie gefunden. Zum Glück hatte er ein kräftiges Stimmchen und machte so auf sich aufmerksam. Mistu kam auf eine unserer PS. Leider wurde er nach einigen Tagen krank, er spuckte und hörte auf zu fressen. Wir brachten ihn in die Tierklinik, in der er über 2 Wochen um sein junges Leben kämpfte. Dank der Ausdauer der Ärztin und der Tierarzthelferinnen und seinem Lebenswillen hat er es geschafft.
Mistu kam dann wieder auf eine Pflegestelle und entwickelte sich zu einem prächtigen kleinen Siamkaterchen.
Mitus ist verschmust und verspielt, etwas ruhiger beim Spielen als sein Freund Troll.
Mistu genießt es abends im Bett zu kuscheln.
Mit den anderen Katzen der Pflegestelle und auch mit der kleinen Hündin kommt er gut zurecht. Am Anfang ist er Fremden gegenüber etwas zurückhaltend, taut aber nach kurzer Zeit auf.
Mistu liebt es auf der gesicherten Terrasse zu spielen oder in der Sonne zu dösen. Daher suchen wir ein schönes Zuhause mit vernetzem Balkon oder mit Freigang, wo er zusammen mit seinem Kumpel Troll herumtollen kann.

Troll (geb. Juni 2018) kam als ganz kleines Kitten zusammen mit seiner Mama Llina ins Tierheim. Beide waren Fundkatzen, die über den städt. Abholdienst ins Tierheim gebracht wurden. Llina kümmerte sich anfangs sehr liebevoll um ihr Söhnchen. Die Enge des Quarantänekäfigs machte sie aber nervös und Troll wuchs und fing an im Käfig rumzutoben. So kam Troll dann auf eine Pflegestelle zusammen mit Katerchen Mitsu. Die beiden wurden schnell Freunde und wuchsen wie Geschwister auf.
Troll hat sich super entwickelt, ist ein lustiges, verspieltes und verschmustes Katerchen geworden und spielt und tobt mit seinem Kumpel, wie es kleine Katzenkinder tun.
Beide Kater kommen auch sehr gut mit der kleinen Hündin der Pflegestelle und den anderen Katzen klar. Wenn die älteren Katzen auch manchmal etwas genervt sind.
In ihrem neuen Zuhause sollten Troll und Mitsu auf jeden Fall einen schönen gesicherten Balkon oder Terrasse haben, sie lieben es auf der Terrasse der Pflegestelle zu spielen und zu klettern.

Mistu und Troll sind kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.
Kontakt:

Gabi Hailer
Tel. 07236-932970 oder 0162-9013004
E-Mail: g.hailer@web.de

oder

Nicola Nägele
Tel. 0157-88750808
E-Mail: nicolanaegele@googlemail.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen