Cuqui und Nino

Cuqui und Nino, geb. 2012. Zwei schwarze Perlen suchen Liebe und Geborgenheit. Die Geschwister, die unterschiedlicher kaum sein könnten, sind einfach nur bezaubernd.

Cuqui ist eine zierliche kleine Maus und sehr aufgeschlossen Menschen gegenüber. Kurz nach ihrer Ankunft auf der Pflegestelle wollte sie schon alles erkunden und vor allem schmusen. Sie hat nur noch einen Zahn, aber das beeinträchtigt sie in keiner Weise. Sie frisst alles, was sie bekommen kann, auch Trockenfutter. Ebenso wenig stört sie der Umstand, dass sie einen Stummelschwanz hat, der wohl bei der Geburt schon so war. Er verleiht ihr ein ganz besonders apartes Aussehen. Sie ist immer gut gelaunt und verspielt, besonders Baldriankissen haben es ihr angetan.

Ihr Bruder Nino ist äußerlich ein beeindruckender Kater mit seiner großen, kräftigen Statur. Ganz im Gegensatz zu seinem Aussehen ist er im ersten Moment eher ängstlich und zurückhaltend. Er beobachtet erst mal aus einem sicheren Versteck heraus, was seine Schwester macht. Aber mit ein bisschen Geduld taut auch er bald auf. Hat er erst einmal Vertrauen gefasst, entpuppt sich der starke Mann als kleines Sensibelchen, das einfach nur im Arm seines Menschen liegen will. Am liebsten drückt er dabei seinen Kopf unter das Kinn seiner Pflegemama.

Die Beiden sind topfit und sollten auf jeden Fall zusammenbleiben, da sie es ja gar nicht anders kennen und Nino seine Schwester braucht, um die Lage zu erkunden. Sie lieben es eher gemütlich und ruhig, auch sind sie definitiv keine Hundefans.

Ganz wichtig wären mindestens 4 Hände, die sie streicheln und kraulen. Hat sich Nino nämlich erst mal seinen Menschen ausgesucht, lässt er Cuqui nicht mehr gern an diesen heran und die Maus kann dann nur traurig und sehnsüchtig zusehen, wie er kuschelt.

Die beiden haben keinen Drang nach Draußen, die offene Tür wird vorsichtig gemieden.

Derzeit sind sie auf einer Pflegestelle in 67112 Mutterstadt.

Die beiden sind kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und positiv auf FIV und negativ auf Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Kontakte:

Karlsruhe / Pforzheim und Umgebung:

Gabi Hailer

Tel. 07236-932970 oder 0162-9013004

E-Mail: g.hailer@web.de

 

Stuttgart und Umgebung:

Nicola Jelinek

Tel. 0157-88750808

E-Mail: jelinek.nicola@googlemail.com

 

Rheinland-Pfalz:

Petra Backes

Tel. 0151-54696327

E-Mail: xspain@hotmail.de

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen